Tiergestützte Therapien sind Maßnahmen, bei denen ein Tier gezielt eingesetzt wird, um positiv auf das Erleben und Verhalten von Menschen einzuwirken. Dies gilt für körperliche und seelische Erkrankungen. Therapeutische Prozesse, bei denen ein Tier in irgendeiner Form einbezogen wird, bezeichnet man als "tiergestützt".

 

Das Ziel dieser tiergestützten Therapie ist die Gesundung oder Verbesserung der körperlichen und/ oder seelischen Verfassung des Menschen.

 

Momentan arbeiten wir mit vier Alpakas, die sich bereits bei verschiedenen tiergestützten Aktivitäten sehr gut bewährt haben. Die Therapie wird von ausgebildeten Therapeuten durchgeführt, sodass ein optimaler Erfolg bei verschiedensten Krankheitsbildern gewährleistet werden kann.

 

 

Einsatzgebiete der Alpakas in der Therapie sind beispielweise:

  • Behinderungen jeglicher Art
  • Bewegungsstörungenm
  • Autismus
  • Depressionen
  • Psychische Erkrankungen
  • Demenz
  • Tierphopien
  • Suchterkrankungen
  • Wahrnehmungsstörungen

 

Das folgende Bio- psycho- soziale Wirkungsgefüge hilfreicher Tiereffekte von

Prof. Dr. Frank Nestmann veranschaulicht die Wirkung regelmäßiger Mensch- Tierkontakte

(Nestmann 1994, Kuratorium Deutsche Altershilfe).

 

Physische/ physiologische Wirkungen

  • Muskelentspannung
  • Senkung des Blutdrucks / Kreislaufstabilisierung
  • Schmerzablenkung und Reduktion von Medikamentenkonsum
  • Biochemische Veränderungen und neuro- endokrinale Wirkungen/ Schmerzverringerung/ Freisetzung von Beta- Endophinen
  • Stabilisierung des Immunsystems
  • Verbesserung des Gesundheitsverhalten/ allgemeine motorische Aktivierung
  • Praktisch/ technische Unterstützung

   
Psychologische Wirkungen    

  • Förderung mentaler Leistungen und Kompetenzen
  • Förderung des emotionalen Wohlbefindens
  • Förderung von positiven Selbstbild, Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein
  • Förderung von Kontrolle über sich selbst und die Umwelt
  • Förderung von Sicherheit und Selbstsicherheit
  • Reduktion von Angst
  • Psychologische Stressreduktion, Beruhigung und Entspannung
  • Psychologische Wirkungen sozialer Integration
  • Regressions-, Projektions- und Entlastungsmöglickeiten
  • antidepressive Wirkung
  • antisuizidale Wirkung

   
Soziale Wirkungen    

  • Aufhebung von Einsamkeit und Isolation
  • Nähe, Intimität, Körperkontakt
  • Streitschlichtung, Familienzusammenhalt
  • Vermittlung positiver sozialer Attribution
  • Verbesserung von Interaktionsatmosphären